Propheten- & Seherschule 2019

 

Die Veranstaltung ist leider Ausgebucht.

 

 

Interessierte können sich auf einer Warteliste eintragen lassen.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich für die Propheten & Seherschule 2020 vormerken zu lassen.

Training für alle, die:

 

- glauben, dass Gott auch heute noch redet, wie in  der Bibel
- sich darin trainieren lassen wollen, dieses Reden  wahrzunehmen
- Neues im geistlichen Bereich suchen und sich darauf einlassen wollen
- übernatürliches Handeln Gottes und seine Liebe in ihrem Leben erwarten

 

Inhalt:  

 

- Lehre über Themen des geistlichen 

  Wahrnehmens,  

- prophetischer Lobpreis,

- Praxisübungen

Termine

 

- 12.04.2019

- 10.05.2019

- 14.06.2019

- 12.07.2019

- 20.09.2019

- 18.10.2019

 

jeweils: 19:00-21:30 Uhr

(alle Termine sollten nach Möglichkeit verbindlich wahrgenommen werden)

 

Gebühr (für entstehende Kosten): 30,00€

Anmeldung: Kathrin-Bender@cross-light.org

Stimmen von Teilnehmern

Durch RAMA wurde meine Wahrnehmung von Gottes Gegenwart und Seinem Reden zu mir auf verschiedenste Weise erweitert.

Ich bekomme mehr und deutlicher Eindrücke für mich selbst, zum weitergeben oder für die Fürbitte.

Das ganze Thema Träume fand ich sehr interessant. Ich habe festgestellt, dass die Träume, die mich besonders berühren, wohl doch ein Fingerzeig des Himmels sind!

Und ich darf lernen da weiter nachzuforschen.

 

Durch die Propheten- und Seherschule erlebe ich den Glauben an den Allmächtigen lebendiger.

Das heißt, manche Glaubensgrudlage an Jesus Christus wurde durch meine Herkunftsfamilie gelegt. Es folgten Jahre, in denen ich mich glaubensmäßg in eine andere Richtung bewegte, andere Glaubensaspekte traten in den Vordergurnd. Ich bin dankbar für diese Zeit. In den letzten Jahren habe ich Erfahrungen mit GOTT machen dürfen, gleichzeitig war er mir nicht nah genurg.

Seit der Schulung im letzten Sommer bekomme ich von GOTT rascher Antworten. Ich fühle mich mehr geschützt und getröstet, obwohl sich an dan äußeren Verhältnissen nichts verändert hat. Das knüpft an meine Kindheitserfahrungen an.

GOTT hat etwas in mir freigelegt und ich fühle mich bereichert.